SC DHfK Leipzig mit Abstiegs-Befreiungsschlag gegen VfL Gummersbach

  • 38
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    38
    Shares

Philipp Weber und Franz Semper - SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach - 03.03.2019 Arena Leipzig - Foto: Rainer Justen
Philipp Weber und Franz Semper – SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach – 03.03.2019 Arena Leipzig – Foto: Rainer Justen

Handball Bundesliga, 23. Spieltag: Der SC DHfK Leipzig verschaffte sich durch einen 28:18 (13:8) Kantersieg gegen den VfL Gummersbach Punkte-Luft im Abstiegskampf.

Der SC DHfK Leipzig besitzt nun 6 Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz (SG BBM Bietigheim) und 5 Punkte vor Gummersbach.

Was die Qualität des Matches und die Tabellen-Situation im Keller der DKB Handball Bundesliga widerspiegelt: Die nicht mehr stärkste Liga der Welt sollte einfach von 18 auf 16 Teams verkleinert werden. Nicht nur der Belastung der Nationalspieler wegen!

Andre Haber: „Ein verdammt wichtiger Heimsieg.“

03.03.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball Bundesliga, 23. Spieltag: Das DHfK-Team von Chefcoach Andre Haber war den Gästen in allen handballerischen und kämpferischen Belangen sowie der Körpersprache überlegen. Vor ausverkauftem Haus mit 4.630 Zuschauern zeigte der Gastgeber eine gute Leistung in der Abwehr und im Angriff.

Das Gesamtpaket stimmte gegen einen Gegner, der nur Mitte der zweiten Halbzeit bei 19:15 (45.) ein wenig Morgenluft schnupperte, als die DHfK-Mannschaft ein „Dominanz-Päuschen“ einlegte. Aber der diesmal torgefährliche Rückraum mit Semper und Weber sowie in dieser Phase der Däne Wiesmach mit zwei wichtigen Treffern sorgten für die Vorentscheidung zum 25:17 (53.). Der Rest war DHfK-Schaulaufen.

Inwieweit die spielerische Qualität und der Aufwärtstrend des SC DHfK Leipzig stabilisiert werden können, werden die nächsten drei Maßstab-Partien beim THW Kiel und zu Hause gegen Melsungen und Füchse Berlin zeigen.

Milos Putera - SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach - 03.03.2019 Arena Leipzig - Foto: Rainer Justen
Milos Putera – SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach – 03.03.2019 Arena Leipzig – Foto: Rainer Justen

Stimmen der Cheftrainer:

Denis Bahtijarevic (VfL Gummersbach): „Leipzig war von der ersten bis zur letzten Minute die bessere Mannschaft. Wir hatten Probleme im Angriff und dann war auch die Abwehr kaputt. Beim 19:15 bestand noch Hoffnung. Dann bekamen wir zwei schnelle Leipziger Tore. Wir haben fast alle Tore über die Mitte bekommen.“

Andre Haber (SC DHfK Leipzig): „Wir haben von Beginn an sehr leidenschaftlich gedeckt, haben uns dann zwei Zeitstrafen abgeholt. Aber mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, auch wenn wir ein paar Bälle zu viel liegen gelassen haben. In der zweiten Halbzeit kamen wir in eine kritische Phase. Und dann bringt uns Putera zurück ins Spiel. Ich denke, man merkte heute, wie viel Druck auf der Mannschaft lastete. Es war ein verdammt wichtiger Heimsieg.“

Handball Bundesliga, 23. Spieltag:

SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach 28:18 (13:8)

Spielfilm: 7:2 (14.), 11:4 (20.), 12:7 (24.), 13:8 (HZ) – 15:9 (34.), 17:12 (41.), 19:15 (45.), 23:15 (50.), 27:17 (58.) 28:18 (EST)

Man of the Match: Philipp Weber

Beste Torschützen: Weber 10, Semper 7 – Baumgärtner 6, Köpp 3

Torhüter: 10:10 Paraden

Gegenstoß-Tore: 3:1

Technische Fehler: 5:7

[su_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“3″ tax_term=“5632″ offset=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]


  • 38
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    38
    Shares
  •  
    38
    Shares
  • 38
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.