Handball DHB-Pokal Final4: Buxtehuder SV verdienter Sieger gegen TuS Metzingen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Handball DHB-Pokal Final4 – Finale: Nach dem „Meisterstück“ im Halbfinale gegen den deutschen Meister SG BBM Bietigheim siegte der Buxtehuder SV auch völlig verdient im Finale des Final4 gegen TuS Metzingen mit 24:23 (14:12) Toren.

Der Buxtehuder SV gewann nach 2015 zum zweiten Mal den deutschen Pokal. Das Team von Dirk Leun war die spielerisch und taktisch beste Mannschaft des Pokal-Turniers und hatte in Torhüterin Antje Lenz die beste Spielerin des gesamten Final4.

Mehr zum Thema:

[su_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“3″ tax_term=“126″ tax_operator=“0″ offset=“1″ order=“desc“]

Handball: Buxtehuder SV - 2016/2017 - Foto: Buxtehuder SV
Handball: Buxtehuder SV – 2016/2017 – Foto: Buxtehuder SV

28.05.2017 – SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball DHB-Pokal Final4 – Finale: Der Buxtehuder SV besaß fast über die gesamte Spielzeit den Matchzugriff und ließ sich auch von einigen umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen nicht von der Sieg-Spur abbringen. Ab der 6:5-Führung in der 15. Minute zeigte der BSV vor allem über eine wiederum starke Abwehrleistung das dominantere Spiel. Über 12:9 (27.) ging es mit zwei Toren Vorsprung (14:12) verdient in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam der TuS Metzingen wie schon im Halbfinale gegen den Thüringer HC zurück und ging seinerseits mit 17:18 (43.) sowie 19:20 (49.) in Front. Danach überzeugte der Buxtehuder SV mental und gewann verdient ein umkämpftes aber nicht hochklassiges Finale.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.