Metz Handball erstmals im EHF Champions League Final4

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Xenia Smits (22) – Metz Handball – Foto: FFHandball / S. Pillaud
Xenia Smits (22) – Metz Handball – Foto: FFHandball / S. Pillaud

Handball EHF Champions League, Viertelfinale: Der französische Titelträger Metz Handball steht nach zwei verdienten Erfolgen gegen CSM Bukarest erstmals in seiner Vereins-Geschichte im Handball EHF Final4 von Budapest.

14.04.2019 – SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Handball EHF Champions League:
Metz Handball vs. CSM Bukarest 23:22 (11:9) – Hinspiel: 31:26

Statistik:

Spielfilm: 1:3 (6.), 5:7 (14.), 8:7 (22.), 10:9 (29.), 11:9 (HZ.) – 15:14 (42.), 17:14 (46.), 18:17 (50.), 22:19 (55.), 23:21 (58.), 23:22 (EST)
Beste Torschützinnen: Nocandy 6, Flippes 5 – Lekic 5, Mehmedovic 4
Wurfeffizienz: 51:48 Prozent
Torhüterinnen: 33:34 Prozent
Technische Fehler: 10:13

Handball EHF Champions League: Am 11. und 12. Mai 2019 wird in der Papp Laszlo Sportarena Budapest das EHF Final4 ausgetragen. Titelverteidiger in der Königsklasse ist der bislang vierfache Sieger Györi Audi ETO KC aus Ungarn.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.