Handball VELUX EHF FINAL4: Telekom Veszprem vs. Paris Saint-Germain Handball

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Handball Champions League EHF Final4: Das erste Halbfinale bestreiten Vorjahres-Finalist Telekom Veszprem und Paris Saint-Germain Handball.

Schiedsrichter: Slave Nikolov und Gjorgji Nachevski / Mazedonien

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live vom Handball Champions League EHF Final4 aus Köln.

Mehr zum Thema EHF Champions League:

[su_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“3″ tax_term=“172″ tax_operator=“2″ offset=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

01.06.2017 – EHF Media / SPORT4FINAL LIVE / Frank Zepp:

Handball Champions League EHF Final4: Veszprem als „Underdog“

Paris Saint-Germain Handball besiegte Veszprem bereits zweimal in dieser Saison in der Gruppenphase der Champions League. Deshalb betrachtet sich Veszprem selbst als „Underdog“ in diesem Halbfinale. Aber historisch gesehen hatte Telekom Veszprem bislang einen größeren Erfolg gegen PSG in der Champions League: Veszprem eliminierte PSG im Viertelfinale 2014 und 2015.

„Wir sind die Underdogs“, sagte Veszprems Manager Zsolt Sevinger, aber vorherige Turniere haben bewiesen, dass Underdogs auch gewinnen können: Hamburg, Flensburg oder Kielce. Also, wir lieben es, der Underdog zu sein.“

PSG-Manager Bruno Martini hofft, dass sein Team die Lektion aus dem letzten Jahr gelernt hat. „Letztes Jahr hatten wir unser FINAL4-Debüt. Jetzt sollten wir bereit sein. Wir kommen nach Köln, um die Trophäe zu gewinnen. Aber das ist das Ziel aller vier Mannschaften und alle Vier haben die gleiche Chance.“

Aron Palmarsson - Handball VELUX EHF FINAL4 2016 Final: KS Vive Tauron Kielce vs. MVM Veszprem © 2016 EHF / Uros Hocevar LANXESS Arena, Cologne, Germany
Aron Palmarsson – Handball VELUX EHF FINAL4 2016 Final: KS Vive Tauron Kielce vs. MVM Veszprem © 2016 EHF / Uros Hocevar LANXESS Arena, Cologne, Germany

Beide Teams gewannen noch nie die EHF Champions League. Allerdings war Veszprem bereits drei mal im Finale: Im Jahr 2002 gegen SC Magdeburg, im Jahr 2015 gegen FC Barcelona und im Jahr 2016 gegen KS Vive Tauron Kielce. Im vergangenen Jahr wurden beide Mannschaften von Kielce beim EHF Final4 von Kielce besiegt – PSG im Halbfinale und Veszprem im historischen Finale im Siebenmeterwerfen.

Drei Top-Torschützen, die sich noch im Wettkampf befinden, werden sich in diesem Halbfinale gegenüberstehen. Der deutsche Flügelflitzer Uwe Gensheimer (PSG) ist mit 106 Toren führend in der Torschützenliste. Mittlerweile ist sein dänischer Teamkollege Mikkel Hansen, der letzte Saison VELUX EHF Champions League Top-Scorer war, mit 88 Tore auf dem zweiten Platz mit Veszprems Momir Ilic.

Das PSG-Team ist von Weltklasse-Spielern und vier Welthandballern gespickt: Nikola Karabatic (Frankreich – 2007, 2014 und 2016), Mikkel Hansen (Dänemark – 2011 und 2015), Daniel Narcisse (Frankreich – 2012) und Thierry Omeyer (Frankreich – 2008).

In diesem Semifinale stehen sich auch die vergangenen MVPs des EHF FINAL4 gegenüber: Karabatic (2015) und Palmarsson (2014 und 2016).

Insgesamt: Paris Saint-Germain Handball vs. Telekom Veszprem

8 Spiele: 3-1-4 (210:224 Tore), 7:9 Punkte


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.